Jahreshauptversammlung 2012: "Beri" weiterhin 2.Vorsitzender, Baumaßnahmen etc.

21.03.2012 12:42

Berislav Vidackovic bleibt zwei weitere Jahre 2. Vorsitzender des TSV, und Robert Hyra wurde als neuer Schriftführer gewählt. Letzterer übernahm das Amt von Andreas Orzechowski, welcher als bis zur Jahreshauptversammlung durch den Vereinsausschuss kommissarisch eingesetzter Fussballjugendleiter bestätigt wurde, wodurch er als Schriftführer ausfällt. Barbara Macionczyk wurde als Leiterin des Kinderturnens ebenfalls bestätigt. Alle Abstimmungen verliefen eindeutig. Unser 1. Vorsitzender Kurt Kriegisch erwähnte in seinem Jahresbericht zunächst positiv, dass man mit Karlheinz Böhm nach langer Flaute nun endlich wieder einen zuverlässigen Vereinswirt gefunden hat. Der aktuelle Pachtvertrag ist bis zum 30.06.2014 abgeschlossen. Den Etat 2011 betreffend konnte unser 1. Vorsitzender mit Stolz berichten, dass man erstmals eit vielen jahren mit einem kleinen Plus abgeschlossen hat, nicht ohne hinzuzufügen, dass die Energiekosten (Strom, Gas, Wasser) 50% der Mitgliedsbeiträge ausmachen. Bezüglich Baumaßnahmen wurde eine Außenabgrabung und Isolierung im Bereich des Vorratsraums vorgenommen, der nunmehr trockene Wände hat. Die Eingangstür zur Küche wurde versetzt, da ein direkter Zugang in die Küche laut WKD nicht gestattet ist. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei Berislav Vidackovic, Alexander Lang, Wolfgang Roßnagel und LotharLabusch als maßgeblichen Helfern. Das Dach des Vereinsheims, welches immer wieder mal geflickt werden musste, komplett zu renovieren wäre laut Kurt Kriegisch eine zu kostspielige Angelegenheit und würde Kreditrückzahlungen über Jahrzehnte bedeuten. Mit dem Bau der neuen Franz-Josef-Hütte wird nach Beendigung der diesjährigen Sportwoche begonnen. Das neue Gebäude wird in Stein gebaut werden und eine Größe von 4x4 Metern haben. Sein Standort wird in etwa im linken hinteren Eck des Biergartens (vom Vereinsheim aus gesehen) sein. Zugang besteht dann von beiden Sportplätzen aus, und auch vom Vereinsheim, womit auch der Wirt die Hütte wird nützen können. Obwohl die entstehenden Kosten im Etat 2012 aufgenommen sind, entwickelten einige Mitglieder zusammen mit Kurt Kriegisch die Idee, "Bausteine" zum Stückpreis von 25,- EUR anzubieten, wofür es Spendenbescheinigungen gibt. Die Spender werden dann auf einer Spendentafel bei der Hütte aufgeführt werden. Zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung waren bereits 750,- EUR eingegangen. Wie man spendet, finden Sie ==> hier. Auf die verschiedenen Abteilungen ging Kurt Kriegisch anschließend ein. Im Tischtennis gibt es leider derzeit nur ein Betriebssportteam. Dank geht an Abteilungsleiter Hans Türk. Im Kinderturnen wurde mit Barbara Macionczyk eine auch ansonsten im Verein sehr aktive Abteilungsleiterin gefunden werden. Auch im Jugendfussball ist sie aktiv und kümmert sich zusammen mit Dorothée Armbruster von der Eichendorff-Schule um den Mädchenfussball. Den Jugendbereich allgemein ansprechend erwähnte unser 1. Vorsitzender, dass es für Empfänger von Arbeitslosengeld II und Wohngeld die Möglichkeit gibt, beim Jobcenter die Übernahme von Vereinsbeiträgen zu beantragen. Bei Problemen im Bereich Integration, Migration, und auch bei schulischen Problemen steht laut Kurt Kriegisch unser Beauftragter für Integration und Migration, Savas Eroglu, auch als Co-Trainer der aktiven Fussballer tätig, tatenreich zur Verfügung. Im AH-Bereich gilt der Dank des 1. Vorsitzenden im sportlichen Bereich Gerhard Lachmann, ansonsten für die Abteilungsleitung Thomas Beller, Jürgen Stolz und Peter Klostermann. Für die geplante Einführung von "Gymnastik über 50" werden noch ein paar Interessenten gesucht, die sich bitte bei unserem 1. Vorsitzenden melden sollen. Telefon 07141 - 250 715 oder E-Mail: kurt.kriegisch@t-online.de. Die Sporttage 2011 mit dem internationalen CHARLETT CUP der E-Jugend als Abschluß seien ein guter Erfolg gewesen. Mit insgesamt 3 Bands habe man auch musikalisch einiges geboten. Die Organisation des internationalen Turniers ist für Kurt Kriegisch nach dem Rückzug von Armin Klostermann "ein ganz dicker Brocken". Die Trockenbaufirma CHARLETT steht auch für 2012 als Geld- und Namensgeber zur Verfügung. Von den internationalen Gästen haben Polyfoot Gent aus belgien und die Polen von Astra Krotoszyn bereits ihr Kommen zugesagt. Für die Organisation des 4. FAIRPLAY CUPS der Bambini dankte Kurt Kriegisch ganz besonders den beiden jungen Damen Silke und Annika Harbich. Sponsoren, denen gedankt wurde sind die Kreissparkasse Ludwigsburg,die Rockfabrik , die Firma Robert Bosch, sowie Curly Sue, Firma Stambera, Bürgerverein Grünbühl, Leitner's Boutique, Cooper Getränke, Karlheinz Böhm, das Lottolädle, Dr.Widmann, Firma Stern und das Kaufland Ludwigsburg. Zum Nikolausball 2011 sei insbesondere die hervorragende Aufführung von "Dinner For One" durch Alexander Lang und Lucas Macionczykzu erwähnen. Leider gehen die Besucherzahlen seit Jahren zurück. Dennoch wird der Nikolausball auch 2012, am 8. Dezember, wieder stattfinden. Leider ließ auch beim Kinderfasching 2012 der Besuch zu wünschen übrig. Dank geht an alle Helfer, allen voran Jürgen und Miezi Stolz, Alexander Lang, Klimis Karamanlis, Regina Orzechowski, Daniela Bofinger, Leo Paluszkiewicz, sowieThomas und Sandra Beller. Einen Umbruch im Verein deutete Kurt Kriegisch dadurch an, dass immer mehr "junge" Mitglieder in verantwortlichen Positionen stehen. Mit Andreas Orzechowski, Daniel Zieba, Robert Hyra und Savas Eroglu, sowie Barbara Macionczyk als erster Frau sei ein Hoffnung gebender Anfang gemacht. Mit einer weiteren jungen Dame ist unser Präsident bereits im Gespräch. Hauptkassierer Jürgen Bruckner beklagte, dass wieder einmal einige Beiträge ausstünden. Es wurde angekündigt, dass, wenn es sich um aktive Jugend- oder Herrenspieler handle, Ende April die Spielerpässe einbehalten würden, falls nicht bezahlt wird. Der Hauptkassierer führte an, dass der TSV Grünbühl derzeit 407 Mitglieder hat. Für die Fussballer gab Abteilungsleiter Bernd Klostermann den Bericht ab. Er kündigte das baldige Aufstellen eines modernen neuen Schaukastens, in Zusammenarbeit mit der Firma Rehm, vor dem Vereinsheim an. Neuer Trikotsponsor ist die Firma "sport line" in Stuttgart-Stammheim. Höhepunkt des vergangenen Jahres sei der Besuch in Polen beim AS Krotoszyn, verbunden mit einem Besuch des EM-Stadions in Poznan, gewesen. Besonders hob er die entstandene Freundschaft zwischen aktiven Fussballern und der mitgereisten E-Jugend hervor. Die "Großen" hätten sogar auf das abendliche Ausgehen verzichtet, und stattdessen mit den "Kleinen" bis zum Einbruch der Dunkelheit gekickt. Der später als neuer Fussballjugendleiter bestätigte Andreas Orzechowski bestätigte das ebenfalls als Highlight. Beim letztjährigen CHARLETT CUP sind unsere Jungs, die Turnierdritter wurden, von den Aktiven lautstark unterstützt worden, hob er hervor. Orzechowski lobte die gute Trainingsbeteiligung bei Bambini und F-Jugend. Letztere seien auf dem Feld bisher ungeschlagen, und in der Halle würden sie meistens Zweiter. Daran müsse man noch arbeiten. Die E-Jugend wurde ohne Punktverlust Qualistaffelmeister und gewann 2 Hallenturniere. Die D-Jugend, letztjährig noch Dritter beim CHARLETT CUP als E-Jugend, belegte bei 2 Turnieren den 2. Platz. Die A-Jugend ist derzeit Tabellenführer, und man hofft berechtigt auf den Aufstieg in die Leistungsstaffel. Bei den Mädchen sind regelmäßig zwischen 8 und 12 Mädchen beim Training. Zum Thema Platzverweise und entstehende Kosten für den Verein sagte Andreas Orzechowski, diese Spieler würden zum Mithelfen im Verein herangezogen, u.a. als Schiedsrichter bei den ganz Kleinen. Bei den anschliessenden Gesprächen im vereinsheim war man sich einig, dass es auch früher nicht nur zahme Schäfchen im Verein, und natürlich auch allgemein im Fussballsport, gegeben habe. Pressewart Walter Heger berichtete, dass unsere neu gestaltete Homepage seit Juli 2011 die beachtliche Zahl von 106.000 Besuchen vorweisen kann. Im Monat gibt es zwischen 10.000 und 15.000 Zugriffe, pro Tag ca. 200 bis 250. Das kann sich für einen kleinen Verein sehen lassen. Dank für das Mithelfen beim "Umbau" geht in erster Linie an Christian Bürger von der Firma WEBXIT, sowie Daniel Zieba, Robert Hyra und Justine Jara. Da das aktuelle Geschehen Vorrang hat, werden alte Inhalte nur nach und nach aufgefüllt. Abteilungen, zu denen schon lange nichts Neues mehr berichtet wurde, rief er auf, Beiträge zu liefern. Die Vereinszeitung "sport info" steht im 27. Jahr, und pünktlich zum CHARLETT CUP wird die 300. Ausgabe erscheinen. Es folgten anschließend die einstimmigen Entlastungen von Hauptkassierer (makellose Rechnungsführung), Hauptausschuss und Kassenprüfer. Die schon erwähnten Wahlen, beziehungsweise Ämterbestütigungen, verliefen ebenfalls einstimmig. Um 21:15 Uhr konnte Kurt Kriegisch die Versammlung schließen, und man sah sich gemeinsam die zweite Halbzeit des Bundesligaspiels TSG Hoffenheim gegen VfB Stuttgart an.
Die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des TSV Grünbühl finden Sie ===> hier

Zurück

Besucher:506.255
Aktualisierung:11.12.2018