Paolo erkennt den Ex-Pressewart wieder

30.08.2022 09:33

(Charles Jakob berichtet) Beim Testspiel in Möglingen (4:2 für den TSV) hörte der Ex-Pressewart und jetzige Fahrer des aktuellen Pressewarts im Vorbeigehen ein "Erkennst Du mich nicht mehr ?" Der Frager, ein braun gebrannter, fit wirkender Typ, der gerade von seiner Yacht im Mittelmeer zu kommen schien, war Paolo Maglia, der Ende der 80er Jahre das grünweiße Trikot trug. Heute lebt er mit Familie (eine erwachsene Tochter) in Stammheim und liest gerne auf unserer Homepage die alten Spielberichte aus einer Ära, die keine so erfolgreiche für unseren TSV war.

Der elegante Techniker kam zu Beginn der Kreisliga A-Saison 1987/88 zum TSV. Die Grün-Weißen waren zuvor denkbar knapp aus der Bezirksliga abgestiegen. Er spielte 3 Jahre mit Größen wie Lachmann, B. Klostermann, Labusch, Rieger, Borucki, Seidel, Holz, Stolz, diBiccari, Zieverts, Kurzawa in der "Ersten". Bereits in seiner ersten Saison kämpfte die Truppe um den Klassenerhalt, der erst im letzten Spiel gegen Marbach (übrigens mit unserem neuen Stadionsprecher !) mit einem mageren 1:1 geschafft wurde.

Unvergessen bleibt sein Siegtor auf unserem damals noch bespielbaren Rasenplatz gegen den ewigen Lokalrivalen Pflugfelden (seinerzeit noch ein "Möchtegern-Bezirksligist") in der 90. Spielminute. Da lief selbst der Pressewart (damals noch Vize) aufs Feld und drückte den Torschützen herzlich (30.10.1988) !

Auch die folgende Saison war vom Abstiegskampf geprägt, sein Treffer zum 2:0 am letzten Spieltag (28.5.89) gegen Markgröningen, als er in der 58. Minute für Oliver Taibner eingewechselt wurde und zwei Minuten später traf, trug zum 3:2 Sieg und damit zum Klassenerhalt bei . (Anmerkung: psychologisch eingeleitet wurde dieser Klassenerhalt durch einen Ausflug an den Plattensee vier Wochen vorher).

Vor der Saison 1989/90 zog es Paolo Maglia nach Neckarweihingen, als jedoch klar wurde, daß mit Thomas Egger von der ESG Kornwestheim sein ehemaliger Trainer den TSV übernehmen würde, hängte er noch ein Jahr im grünweißen Trikot dran. Leider wurde es wieder nur ein Kampf gegen den Abstieg, der Klassenerhalt konnte erst am letzten Spieltag mit einem überraschenden Tabellenplatz 13 sichergestellt werden.

Paolo Maglia verabschiedete sich nach 70 Spielen und 17 Toren für unseren TSV in Richtung Aldingen und erlebte daher nicht die historische Siegesserie in der Rückrunde der nächsten Saison zum erneuten Klassenerhalt mit ! Später schloss er sich dem TV Möglingen an, für den er als Torjäger und Trainer wirkte.

Anmerkung des heutigen Pressewarts: es war damals trotz Abstiegskampf keineswegs eine schlechte Mannschaft. Leider aber war in diesen Jahren, wie so oft, der Herr "Chancentod" unser Stammspieler. Nachfolgend Fotos vom Ausflug nach Ungarn 1989, ein Auszug des Spielberichts vom legendären Sieg gegen Pflugfelden, ein Mannschaftsbild nach dem Sieg gegen Markgröningen am 28.Mai 1989, Paolo im Duell gegen den SB Asperg im November 1989 (Gegenspieler auf dem Foto ist ein gewisser Ralph Diezel) und eine Torchance von Paolo in Gemmrigheim, im Dezember 1989
 
         

Zurück

Besucher:729.732
Aktualisierung:13.06.2024