Jahreshauptversammlung 2005

Das geht uns alle etwas an... das Projekt 'Soziale Stadt'

Seit ca. 2 Jahren versuchen der 1.Vorsitzende des Bürgervereins - Helmut Schwarz - und der Geschäftsführer des TSV - Armin Klostermann - daß Grünbühl wie der Stadtteil Eglosheim ins Projekt 'Soziale Stadt' aufgenommen wird. Dazu waren zahlreiche Gespräche mit Bürgermeister Hesky sowie einigen Stadträten nötig, bis die Stadt tatsächlich registrierte, daß dies absolut nötig ist.

In sogenannten Planungswerkstätten wird nun mit weiteren interessierten Bürgern und Bürgerinnen versucht, Grünbühl mit gezielten Maßnahmen ein besseres Aussehen und Image zu verpassen. Dazu war auch ein Artikel im 'Sonnenberg Aktuell' (das Blättle für Sonnenberg-Grünbühl) zu sehen:


Auf dem Foto sind links Geschäftsführer Armin Klostermann, daneben der 1.Vorsitzende Kurt Kriegisch und hinten in der Mitte der 1.Vorsitzende des Bürgervereins, Helmut Schwarz, zu sehen.

Walter's Radtour zugunsten der Sabine-Dörges-Stiftung

Wie bekannt, unternahm unser Pressewart Walter Heger eine 12tägige Radtour von Stuttgart ins englische Cropredy, um weitere Spenden für die 'Sabine-Dörges-Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche' zu sammeln. Über diese bemerkenswerte und sicherlich nicht alltägliche Reise berichtete die Ludwigsburger Kreiszeitung (LKZ) am 31.August 2005.

Zu dieser Radtour erschien auch in der betriebsinternen Zeitung seiner Firma 'Vivento Customer Services' (Tochterfirma der Telekom) nachfolgender Artikel im September 2005.

Diezel-Cup 2005

Spendenübergabe an Frau Ilse-Irmgard Dörges, der 1.Vorsitzenden der 'Sabine-Dörges-Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche'. Frau Dörges und Armin Klostermann wurden dabei von der LKZ abgelichtet. Der Bericht war dann am Mittwoch, den 3.August 2005 in der Ludwigsburger Kreiszeitung zu sehen.

Südtiroler Presse würdigt TSV Grünbühl

Geschäftsführer Armin Klostermann, Organisator des Diezel-Cups, erhielt kürzlich Post von Inge und Alfred Rechenmacher, Eltern eines am Grünbühler Turnier teilnehmenden Jugendlichen aus Kortsch/Südtirol.Im persönlich gehaltenen Brief bedanken sich die Eltern und Betreuer des ASV Kortsch wie nachfolgend:

'Wir sind jetzt schon seit einiger Zeit wieder im Alltag, aber das Wochenende in Grünbühl haben wir noch nicht vergessen. Wir bedanken uns im Namen der Kinder und deren Eltern nochmals für die Gastfreundschaft und Kameradschaft, die wir erleben durften'

Mit dem Brief schickten die Rechenmachers nachfolgenden Artikel des 'Vinschger's', die Zeitung für den gesamten Vinschgau vom Reschenpass bis nach Meran.

Anerkennungspreis von Toto Lotto für den TSV Grünbühl

Den Toto-Lotto-Anerkennungspreis für unser Projekt 'Kinder spielen für Kinder' beim Diezel-Cup 2004. Nahm am 7.Mai 2005 Ralf Annen in Vertretung von Armin Klostermann, Geschäftsführer und Initiator der genannten Veranstaltung entgegen. Er und seine 3 Kinder, die alle im Verein kicken, durften anschließend einen Tag gratis im Europapark Rust verbringen. Ralf hat sich das verdient, weil er schon einige Jahre ehrenamtlich in unserem Verein schafft.

Im Café Lattenschuss in den Hochseilgärten wurde bereits zum vierten Mal der Toto-Lotto-Sportjugend-Förderpreis vergeben. Das Ganze steht unter dem Motto „Der Jugend eine Chance“. Im Rahmen der festlichen Preisverleihung wurden 156 Vereine und Sportorganisationen für vorbildliche Jugendarbeit im Jahr 2004 gewürdigt. Rund 400 Sportvereine aus ganz Baden-Württemberg hatten sich um die mit insgesamt 90.000 Euro dotierte Auszeichnung beworben. Der TSV Grünbühl erhielt einen von 10 Anerkennungspreisen in Höhe von 300,- EURO. Die Hauptpreise gewannen der Reit- und Fahrverein Sachsenheim, die Sportkreisjugend Ludwigsburg und die BG Remseck.

In Anwesenheit von Kultusstaatssekretär Helmut Rau (MdL) und des Geschäftsführers der Staatlichen Toto-Lotto GmbH, Dr. Friedhelm Repnik (MdL), sowie des Vize-Präsidenten des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Gundolf Fleischer (MdL) und der Vorsitzenden der Baden-Württembergischen Sportjugend, Monica Wüllner, wurden die 156 Preise und Anerkennungen übergeben. Staatssekretär Helmut Rau würdigte die Leistungen der Gewinner. Dank der großzügigen Einladung des Jugendförderpreis-Partners, dem Europa-Park in Rust und seines Inhabers, Roland Mack, zogen die glücklichen Preisträger noch zu einem aufregenden Nachmittag in den Erlebnispark. Wenn das kein Anreiz zum Bewerben ist! Chancen auf eine Prämierung hat dank der regionalen Einteilung des Gewinnerfeldes anhand der 12 Toto-Lotto-Bezirksdirektionen jeder noch so kleine Verein.

Das offizielle Pressefoto zeigt die Preisträger des Toto-Lotto Sportjugendförderpreises 2004 bei der Preisverleihung am 7. Mai 2005 im Dome des Europa-Parks in Rust. Hinten links ist Ralf Annen neben Monica Wüllner (Vorsitzende
Baden-Württembergische Sportjugend) zu sehen. Ebenfalls zu sehen sind Tobias Unger (200-m-Hallen-Europameister 2005), Valeri Belenki (Olympiasieger 1992 und Weltmeister 1997 im Kunstturnen) und Fanny Rinne (Hockey-Olympiasiegerin 2004).

Besucher:587.993
Aktualisierung:19.01.2021